Fasten, Entgiften und Entschlacken …

… den Körper auf den Frühling vorbereiten und ihm die Altlasten der Wintermonate zu nehmen.

Diesen Wunsch hegt man jedes Jahr um ein besseres Körperwohlbefinden zu erreichen. Oft wird diese Zeit auch als „Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele „ bezeichnet. Gerne wird mit Kräuterkonzentraten gearbeitet. Diese Methode lässt sich einfach in den Alltag integrieren. Diese Kräuterkonzentrate enthalten keine chemischen Zusatzstoffe, keinen Zucker, keine Aromen  und keine Zuckeraustauschstoffe. Das Konzentrat lässt sich gut mit Wasser aufspritzen und ist sehr neutral im Geschmack.

Hier eine kurze Beschreibung der Heilpflanzen, die in einem Kräuterkonzentrat enthalten sind:

Birkenblätter: wirken harntreibend und helfen bei der Ausscheidung von Schadstoffen.

Löwenzahnblätter: unterstützen die  Leberfunktion, verbessern den Fettstoffwechsel, wirken verdauungsfördernd und helfen bei der Entgiftung.

Mateblätter: haben eine starke appetithemmende Wirkung.

Grüner Hafertee: unterstützt die Nierentätigkeit und wirkt auch sehr gut nervenstärkend.

Kirschenstiele: wirken zusätzlich noch entwässernd und unterstützen die Harnausscheidung, genauso wie Brennesselblätter.

Zusammen haben die  Kräuter eine gute antioxidative  Wirkung und stimulieren sanft alle Entgiftungsorgane wie Leber, Darm, Niere, Lunge und Haut.

Entgiftung über die Haut

Natürlich kann man auch komplett über die Haut entgiften, indem man 2 x pro Woche ein Basenbad bereitet. Wichtig ist neben der Badetemperatur, dass auch der pH-Wert des Badewassers richtig eingestellt ist. Denn nur bei einem basischen pH-Wert des Badewassers kann ein osmotischer Druck  entstehen, durch den dann Säure über die Haut ausgeleitet werden kann. Bedingt durch eine hohe Badetemperatur, kann der Körper zu schwitzen beginnen und dann gleichzeitig Schadstoffe an das Badewasser abgeben. Auch mit Schüßler Salzen kann man eine mehrwöchige Entschlackungskur durchführen. Diese Salze können dann in Form eines Pulvers eingenommen werden. Es beinhaltet alle Schüßler Salze, die zum Entgiften und Entsäuern im Rahmen einer Frühjahrskur verwendet werden. Durch die richtige Zusammensetzung der Salze kann man das Bindegewebe von sauren Stoffwechselschlacken befreien und so einen Abbau von Säuren und Schadstoffen fördern. Ich wünsche, dass jeder für sich die optimale Reinigung für seinen Körper findet um fit und vital in den Frühling zu starten. Alles Liebe wünscht Ihnen von Herzen Mag. Doris Richter