Abwehrkräfte steigern auf natürliche Weise

Momentan hustet und schnupft jeder in unserer Umgebung, deshalb ist es wichtig das eigene Immunsystem auf natürlichen Art und Weise zu unterstützen.

Schnelle Hilfe
Schnell geholfen ist wenn man täglich mehrere Tassen Zistustee zu sich nimmt um die Abwehrkräfte zu stärken. Die Pflanze Cistus Incanus gehört zur Gattung der Zistrosen. Bei dieser Pflanze handelt es sich um einen kleinen Busch, der im Mittelmeerraum beheimatet ist.  Schon die alten Griechen  wussten wie sie die Zistuspflanze bei diversen gesundheitlichen Problemen einzusetzen haben. Zistrose ist eine sehr alte und stark wirksame Heilpflanze und wurde schon das erste Mal im 4. Jahrhundert vor Christus zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Die Heilkraft der Pflanzen, die reich an Polyphenolen sind, haben eine schützende Wirkung auf Körperzellen und eine hohe antioxidative Wirkung. Cistrose hemmt das Wachstum von Viren und Bakterien und wirkt unter anderem auch entzündungshemmend und schwermetallausleitend.  Sie wird heute auch noch sehr gerne in verschiedenen Bereichen eingesetzt wie zum Beispiel das Immunsystem zu stärken, die Zellen vor Alterungsprozessen zu schützen. Gleichzeitig  hat die Pflanze auch eine positive Wirkung auf unsere Haut. Es können Entzündungsprozesse reduziert werden. Kombinieren kann man diesen Tee mit Echinacea und Taigawurzel, die ebenfalls das Immunsystem auf natürliche Weise beeinflussen. 

Wenn man sich nicht zu den Teetrinkern zählen darf, kann man Cistus auch in anderen Formen einnehmen. Es gäbe die Möglichkeit einen Saft zu nehmen, der von Kindern bevorzugt verwendet wird oder Kapseln, die auch eine höhere Konzentration beinhalten.

Weiter Naturstoffe und Pflanzen, die das Immunsystem unterstützen:

Kaplandpelargonie (Pelargonium sidoides)

Die Inhaltsstoffe der Pflanzen wirken antiviral, antibakteriell, aktivieren das Immunsystem und die Zilientätigkeit (Zilien = feine Härchen auf der Nasenschleimhaut) – dadurch wird der Abtransport von Sekret unterstützt. Im Schnitt wird die Krankheitsdauer um ein -bis zwei Tage verkürzt. Sie können zwischen Tropfen, Saft und Tabletten wählen. Tropfen und Saft sind für Kinder ab einem Jahr zugelassen, Patienten mit Blutverdünnung sollten über eine Anwendung vorher mit ihrem Arzt sprechen. Kontraindiziert ist die Anwendung bei Patienten, die an schweren Nieren – und Leberfunktionsstörungen leiden.

Echinacea ( div. Arten, vor allem aber Echinacea purpurea)

Der rote Sonnenhut erfreut nicht nur im Sommer im Garten unser Auge, er ist auch eine richtige Power-Pflanze, die unser Immunsystem auf Trab bringt. Als Wirkstoffe sind vor allem Glycoproteine und Polysaccharide zu nennen. Der Sonnenhut wird sowohl zur Vorbeugung, als auch während einer Erkrankung eingesetzt. Die Behandlungsdauer soll acht Wochen ununterbrochene Anwendung nicht überschreiten.

Als Kunde kann man zwischen verschiedenen Darreichungsformen wie etwa Saft, Tropfen, Globuli oderLutschtabletten wählen.

Propolis

von Bienen hergestellte, harzartige Masse; diese stellt ein Gemisch aus verschiedenen Stoffen unterschiedlicher Zusammensetzung dar; Propolis hat antivirale, antimykotische und antibakterielle Eigenschaften;außerdem wirkt er antioxidativ und wund-

heilungsfördernd; Es gibt u. a. Kapseln, Lutschtabletten, Tropfen …. . Nicht unerwähnt bleiben darf, dass manche Leute auf Propolis allergisch reagieren!! Diese sollten von einer Behandlung mit Propolis absehen und eine Alternative wählen.

Probiotika:

… sollen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. 

Eine intakte Darmflora ist für unsere Darmgesundheit immens wichtig. Das Mikrobiom (= Gesamtheit aller in unserem Körper lebenden Mikroorganismen) – früher weniger beachtet – ist vor allem in den letzten Jahren vermehrt in den Fokus der Gesundheitsvorsorge geraten und wird intensiv erforscht. Zurecht!   

Untersuchungen legen die Annahme nahe, dass die Einnahme von Probiotika die Häufigkeit des Auftretens von oberen Atemwegsinfekten reduzieren können.  

Der Darm und das Immunsystem
Gesichert ist jedoch, dass ein intakter Darm, der über eine gesunde Darmflora verfügt, wichtige Nährstoffe besser aufnehmen und wesentlich zur Abwehr krankmachender Keime beitragen kann. Das alleine kann uns schon von großem Nutzen sein, wenn es darum geht, die Funktion unseres Immunsystems zu verbessern.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Zeilen das eine oder andere Neue zum Thema „Immunsystem“ näherbringen. Über Rückfragen freuen wir uns und stehen Ihnen hierfür selbstverständlich gerne in der Apotheke zur Verfügung. In diesem Sinne – kommen Sie gut durch den Winter und bleiben/werden Sie gesund! Dies wünscht Ihnen von Herzen Ihre Mag. Doris Richter und das gesamte Team.